YOUR TITLE
Gratis bloggen bei
myblog.de

I keep you my dirty little secret
Nichts. Nichts. Nichts.

Manchmal ist es seltsam, dass man erst einmal gegen eine Wand laufen muss, um zu merken, wie dumm man im Grunde ist.

Ich war bei meinem Freund am Wochenende und schon in der Bahn musste ich viel nachdenken, über uns, über diesen Mann. Über das alles. Und schon in der Bahn wurde mir klar, dass dieser Mann, der in mein Leben gestürmt war, Wahnsinn war. Negativer Wahnsinn. Wie konnte ich jemanden, der mich nicht kannte, den ich nicht kannte, alleine dermaßen mich selbst kaputt machen lassen? Ich wurde wütend auf mich. Ich hatte meine große Liebe riskiert, für jemanden, der es mir im Grunde nicht wert war. Für jemanden, der im Grunde nur der Gedanke war, das es im Leben noch mehr geben könnte, mehr als das, was ich jetzt habe.

Mir wurde klar, wie viel ich falsch machte, was ich tat. Im Grunde nichts, aber diese Gedanken. Die Gedanken, die ich vor dem Wochenende hatte. Alleine diese Gedanken, für zwei Tage.

Selbsthass.

Das Wochenende war schrecklich. Ich denke, ich wollte unmengen an Liebe, damit ich mir selbst sagen konnte, dass ich nichts falsch gemacht hatte. Was ich bekam waren Streitereien, durch mich ausgelöst. Ich war Schuld. An den Gedanken, an den zwei Tagen. An den Streitereien, am Wochenende und daran, dass ich meine Freund etwas verheimlichte. Ich bin es nicht wert, ihn nicht wert.

Die Gefühle machen mich kaputt und ich kann nicht weiter. Ich liebe meinen Freund und niemand anderes wär es wert das zu riskieren. Das ist das, was ich durch all' diese Dinge gelernt habe und ich denke, dafür musste ich ihn und vielleicht auch mich selbst verlieren. Ich hab' es zwischen uns kaputt gemacht und ich zweifle, dass er mich noch wollen würde, würde er es wissen.

 

22.4.09 17:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen